Crush

Crush – das wohl am schlechtesten gehütete Geheimnis im Spannungsfeld aus Shoegaze, Indierock und Dreampop, das Österreich zurzeit zu bieten hat. Bereits zwei kompakte Kurzformate reichten, um Crush – das sind Christina Lessiak, Christian Lach, Katrin Borecky, Florian Kolar und Verena Borecky – derart zu positionieren. Spätestens nach diesem Stück Musik wird klar: Das ist nicht nur ein kurzweiliger Crush – das dürfte eine Liebe auf Lebenszeit werden.